April 03, 2014

Snaply Teil IV - Steckverschluss

Sie sind bunt, schnappen schön wenn man sie zusammen steckt und ich glaube fast jeder verbindet damit einen Teil seiner Schulzeit... Ich rede von Steckverschlüssen aus buntem Kunststoff, normalerweise kennt man diese nützlichen Verschlüsse von Rucksäcken oder Schulranzen.


 Doch wenn man sich eine Weile damit beschäftigt, tun sich durchaus noch andere Verwendungsmöglichkeiten auf. Beispielsweise könnte man Schlüsselbänder daraus nähen oder wie ich letztes Wochenende Lunch Bags.

Mein Projekt zum RUMS #14/14


Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber ich habe wirklich Bedarf an einem schönen und funktionellen Lunchbag. Jeden Abend ( oder Morgen.. wenn ich faul bin) bereite ich mir mein Mittag zu um es auf Arbeit zu essen. Meistens ist es ein Salat oder ein Gericht das sich gut transportieren läßt. In den letzten Jahren habe ich einfach festgestellt das ich preislich und auch wohlbefindlich besser mit frischem und selbstgemachtem Essen klar komme...Jaja...aber ich geh auch sehr gern *GUT* essen.




Die Lunchbag`s habe ich aus Wachstuch und bunten Baumwollstoff gefertigt. Im Prinzip handelt es sich um jeweils 2 Rechtecke (Aussenstoff und Futterstoff ca. 28 x 24 cm) bei dem an der unteren kurzen Kante beidseitig ein Quadrat von 4x4cm ausgeschnitten wird. Auf eines der Aussenteile wird das Gurtband mit Steckverschluss genäht. Danach die beiden Futterteile und die beiden Aussenteile rechts auf rechts zusammen nähen. Ecken nähen ,wenden und die beiden `Tüten` rechts auf rechts an der oberen Kante zuammennähen (Wendeöffnung nicht vergessen). 

Die Stoffe sind vom Stoffmarkt, die Verschlüsse habe ich schon vor einer Weile von Snaply Nähkram bekommen und die Gurtbänder sind noch ein Überbleibsel vom Union Knopf Blogger Contest.

Eine weitere Anleitung zum Lunchbag bekommt ihr von.Blogbook...Sie hat lustigerweise am Wochenende genau die selbe Idee gehabt.

Einen sonnigen Tag,

Nina

Bookmark and Share

Kommentare:

  1. Liebe Nina,
    so schmeckt das Essen.
    Ich wünsche Dir einen tollen sonnigen Donnerstag!
    L. G. Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi ;)
      Jaaaa so kann man doch echt noch mit seinen selbstgeschmierten Broten angeben ;)

      LG Zurück,

      Nina

      Löschen
  2. Hallo Nina,
    ich habe mir auch schon einmal ein Lunchbag genäht, allerdings mit Klettverschluss. Deine Version gefällt mir aber noch besser, da muss man sich keine Sorgen machen, dass das Ganze doch mal aufgeht.
    Die Sache mit dem eigenen Essen kann ich gut verstehen. Ich habe mir auch immer etwas mit zur Uni genommen und bin nicht in die Mensa gegangen. So weiß man wenigstens was man da isst ;)
    Liebe Grüße - Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebe Anna,

      Klettverschlüsse benutze ich eigentlich nie...ich finds immer nicht so schön bzw. lässt die `Haftkraft` ja leider iwann nach ;)
      Und das mit dem Essen ist ja heutzutage so eine Sache...Bei manchen (gur recherierten) Reportagen kann einem ja echt schlecht werden...

      Ich freu mich das die meine Lunchbags gefallen und wünsche einen schönen Abend;)

      Nina

      Löschen
  3. sehr sehr schön! Ich habe noch ein wenig Stoff vom Blogger Contest, Gurtband und so eine Schnalle... :-) Den Stoff werde ich mit Lamifix bebügeln und uns auch so eine tolle Tasche näghen. Danke für die Inspiration!!!!
    Liebe Grüsse
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Kasia,

      Freut mich das es dir gefällt ich werde gespannt verfolgen was du schönes machst ;)
      Auf tolle Lunchbags für eine gaaaannnz tolle und süße Familie...

      Liebe Grüße,

      Nina

      Löschen
  4. oh wie schön, die habe ich auch schon auf dem plan stehen...
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  5. Toll. Und diese Steckverschlüsse sehen auch noch super aus.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht voll schön aus!!!
    Ich finde es lustig, dass wir nun grad über dasselbe Utensil dieselbe Idee hatten - sehr cool - hab ich gleich mal auf Facebook teilen müssen :-D.

    ganz liebe Grüße,
    Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carolin,

      ich finde deine Varianten auch wirklich ganz toll und du hast ja auch das mit den KamSnaps wirklich toll gemacht. Ich hoffe es ist ok das ich dein tolles Ebook verlinkt habe?
      Meine Verblüffung als ich am Montag die Fotos vom Samstag durchgesehen habe und deinen Link auf Facebook gefunden habe, kannst du dir vorstellen ;)

      Ich wünsche einen ganz tolle Abend und sende liebe Grüße,

      Nina

      Löschen
  7. die sind superschön und sehen richtig frisch aus, so als dürfte da gar nix anderes rein als was leckeres zu futtern! :)
    LG nina

    AntwortenLöschen